Lexikon

e-Zigarette Bestandteile

e-Zigarette LexikonBei einem Verdampfer handelt es sich um das Herzzstück einer e-Zigarette. Die einzelnen Verdampfer unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise und dem Aufbau. Unter anderem können die vier Verdampfer, Atomizer, Cartomizer, Tankomizer und Clearomizer unterschieden werden. Der Verdampfer befördert das Liquid mittels eines Dochtes zur Heizspirale, von wo es anschließend verdampft. Die Heizspirale wird von der Batterie mit Energie versorgt. Über der Heizspirale oder in unmittelbarer nähe befindet sich die Luftzugöffnung über die der Dampf zum Dampfer gelangt.

Die Batterie ist für das erhitzen und somit für das verdampfen des Liquids verantwortlich.

Die in einer e-Zigarette zu verdampfende Flüssigkeit wird Liquid gennant und besteht aus den Bestandteilen Propylenglykol, Glycerin, (Lebensmittel-)Aromen und zu geringen Teilen aus destilliertem Wasser. Optional wird dem Liquid Nikotin in verschiedenen Stärken zugeführt – 0/ 6/ 12/ 18mg/ml Nikotinstärke. Liquids sind in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, wie Tabak, Süß, Salzig und Fruchtig erhältlich. Neben dem Erwerb von fertig gemischen Liquids können diese selbstständig gemischt werden.

Arten von Verdampfer

Atomizer ist der englische Begriff für Verdampfer. In den Verdampfer wird das (Watte-)Depot gesteckt, in dem das Liquid enthalten wird. Der Atomizer besteht im Gegensatz zum Cartomizer aus zwei Teilen. Mittels Kapilarwirkung fliesst das Liquid vom Wattedepot in den Verdampfer. Im Verdampfer wird das Liquid erhitzt und verdampft anschliesend.

Cartomizer sind Verdampfer mit integriertem (Watte-)Depot. Verdampfer und Depot sind ein Gegenstand und bestehen somit nur aus einem Teil. Deshalb ist im Gegensatz zu einem Atomizer kein zusätzliches Depot für die Liquids erforderlich. Ursprünglich wurden Cartomizer als vorgefüllte Einmalverdampfer konzipiert, die nach dem Gebrauch entsorgt wurden. Einige Dampfer haben diese jedoch wiederbefüllt, so das auch unbefüllte Cartomizer angeboten werden. Cartomizer sind zwar günstiger als Atomizer, haben dafür aber auch eine geringere Gebrauchsdauer.

Der Tankomizer besteht, wie auch der Cartomizer, nur aus einem einzelnen Teil – dem Tank. Das Gehäuse des Tanks ist zumeist aus Metall. Im Unterschied zum Atomizer wird beim Tankomizer kein Trägermaterial wie Watte mehr benötigt. Das Liquid wird über zwei Glasfaserdochte aus dem Depot heraus verdampft.

Im Unterschied zum Tankomizer hat der Clearomizer eine durchsichtige Kunststoffhülle. Daher rührt auch sein Name, engl. clear für klar/ undurchsichtig. Vorteilig an diesem System ist, dass der Füllstand ersichtlich ist.

Liquid Zusammensetzung

Propylenglykol auch 1,2-Propandiol gennant, ist eine farblose, klare und nahe zu geruchslose, hygroskopische (feuchtigkeitsbindende) Flüssigkeit. 1,2-Propandiol ist in der Europäischen Union als Lebensmittelzusatzstoff mit der Bezeichnung E1520 zugelassen und wird durch eine chemische Reaktion aus Propylenoxid hergestellt.

Propylenglykol ist Bestandteil vieler Lösungsmittel, Hygieneartikel, wie Hautcremes und Zahnpasta enthalten. Seit längerer Zeit wird 1,2-Propandiol auch als Futterzusatz für Milchkühe verwendet. 1,2-Propylenglycol ist in den meisten Tabakprodukten als Zusatzstoff enthalten.

Risiken:

  • ADI‑Wert: 25 mg/kg Körpergewicht.

  • Propylenglycol gilt als unbedenklicher Lebensmittelzusatzstoff. Glycerin auch Glycerol ist die einfachste Form eines dreiwertigen Alkohols. Bei Raumtemperatur ist Glycerin eine farb-, geruchlose, viskose und hygroskopische Flüssigkeit die süßlich schmeckt. Glycerin ist in der Europäischen Union als Lebensmittelzusatzstoff mit der Bezeichnung E422 zugelassen. Glycerin wird chemisch aus Propylen gewonnen.

Verwendung findet Glycerin unter anderem in Kosmetik und Lebensmitteln, wie Fleischerzeugnisse, Datteln, Kakaowaren, Kaugummi und Überzüge als Feuchthaltemittel. Auch wird Glycerin als Feuchthaltemittel in Tabakerzeugnissen verwendet.

Risiken:

  • ADI‑Wert: nicht festgelegt (keine gesundheitsgefährdenden Nebenwirkungen bekannt).

  • Glycerin gilt als als unbedenklicher Lebensmittelzusatzstoff

Nikotin ist ein Alkaloid das in der Tabakpflanze vorkommt. Bei Zimmertemperatur ist Nikotin eine  ölige, farblose Flüssigkeit, die sich an der Luft zügig braun färbt. Niktotin kann in höherer Konzentration tötlich für höhere Tiere und Menschen, da es die Ganglien des vegetativen Nervensystems blockiert. In geringen Dosen eingenommenes Nikotin zeigt nur geringe chronische Schädigungen des Organismus.