E-Zigarette Test

Wir, das Team von e-zigarette-info.net, konnten bereits eine große Anzahl von verschiedenen Modellen von e-Zigaretten einem ausführlichen Test unterziehen. Einige Modelle konnten uns, hinsichtlich Verarbeitung, Funktionsumfang und dem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen, andere Modelle wiederum konnten unsere gesetzten Anforderungen, bedauerlicherweise nicht erfüllen.

Die Geräte, die in unserem e-Zigaretten Test am besten abschneiden, werden nachfolgend vorgestellt. Infolgedessen, dass die unterschiedlichen elektrischen Zigaretten für verschiedene Zielgruppen konzipiert wurden, werden die von uns getesteten e-Zigaretten in vier Kategorien eingeordnet und für jede Kategorie, werden jeweils drei Testsieger vorgestellt. Natürlich existieren noch weitere empfehlenswerte e-Zigaretten, die zu den vier Kategorien zugeordnet werden können. Doch leider können wir diese hier, aus Übersichtlichkeitsgründen, nicht allesamt aufführen. Deshalb beschränken wir uns auf die, nach unserer Ansicht nach, besten elektrischen Zigaretten. Bei den Kategorien, in unserem e-Zigarette Test, handelt es sich um folgenden vier. Zuvor jedoch die besten E-Zigaretten Shops.

Die besten E-Zigaretten und Liquid Shops

High Class e-Zigaretten Test

Zu den sog. High Class e-Zigaretten, zählen alle Geräte, die über einstellbare Funktionalitäten, sowie weitere Spezifikationen verfügen. Diese e-Zigaretten eignen sich, aufgrund der schwierigeren Handhabung, nur bedingt für Einsteiger. Bei diesen Geräten kann zumeist, die Volt- oder Watt-Anzahl, aber auch der Zugwiederstand, anhand eigener Bedürfnissen eingestellt werden. Desweiteren fällt die Leistung, sowohl der Akkukapazität, als auch des Depots höher aus, als bei den Startersets. Aufgrund dessen, ist sowohl das Dampfvolumen, als auch die Geschmacksentwicklung, besser ausgeprägt. Im direkten Vergleich mit Startersets, sind High Class e-Zigaretten zwar qualitativ hochwertiger verarbeitet, dafür fällt der Preis auch um einiges höher aus.

Zum Artikel: Die bestes e-Zigaretten

E-Zigaretten Startersets Test

Startersets für e-Zigaretten zeichnen sich vor allem aufgrund ihrer leichten Handhabung und des geringen Preises aus. Einsteigersets verfügen über keine einstellbaren Funktionalitäten und sind damit in erster Linie für Einsteiger geeignet. Dadurch, dass nichts voreingestellt werden muss, müssen diese Geräte nur mit Liquid befühlt werden und sind dann auch schon einsatzbereit. Weiterhin verfügen die meisten Startersets über zwei vollwertige elektrische Zigaretten. Dadurch ist sichergestellt, dass der Dampfer immer über ein voll aufgeladenes und mit Liquid aufgefülltes Gerät, verfügt. Auch sind die meisten Einstegersets untereinander kompatibel, d.h. das der Verdampfer eines Modells, passt problemlos auf die Batterieeinheit einer anderen Geräts und umgekehrt. Somit ist es problemlos möglich, auf einen anderen Verdampfer zu wechseln, ohne sich gleich ein komplett neues Set anzuschaffen. Im Vergleich zu den High Class e-Zigaretten, entwickelt sich eine geringere Dampf- und Geschmacksentwicklung.

Zum Artikel: E-Zigarette Einsteigerset

Einweg e-Zigaretten Test

Einweg e-Zigaretten sind mit einem bestimmten Kontingent an Zügen ausgestattet und beim Verbrauch dieser, wird die elektrische Zigarette wieder entsorgt. Der Vorteil der elektrischen Einwegzigarette liegt darin, dass diese nicht mit Liquid aufgefüllt und aufgeladen werden muss. Die Geräte müssen nur aus der Verpackung geholt werden und sind sofort startklar. Vom äußeren und vom Rauchverhalten erinnern Einweg e-Zigaretten stark an gewöhnliche Tabakzigaretten. Einige dieser elektrischen Zigaretten simulieren sogar, mittels einer LED-Lampe, ein glimmen nach. Die Dampfentwicklung ist nicht besonders stark und erinnert daher auch eher an eine gewöhnliche Tabakzigarette. Einweg e-Zigaretten sind in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen erhältlich. Die Handhabung von elektrischen Einwegzigaretten ist sehr einfach und problemlos – die Geräte siffen ober blubbern nicht. Desweiteren existieren auch elektrische Einwegzigaretten mit auswechselbarem Depot. Vor allem die Riccardo Einweg e-Zigarette konnte in unserem e-Zigaretten Test überzeugen.

Zum Artikel: E-Zigarette Einweg

E Shisha Test

Im Grunde genommen, handelt es sich bei einer e Shisha, um nichts anderes als um eine herkömmliche elektrische Zigarette. Vom Aufbau her ist eine e Shisha vergleichbar mit einer e-Zigarette, dennoch bestehen nicht nur vom äußeren, sondern auch vom Dampfvolumen her, unterschiede. Aufgrund dieser Tatsache wurde zusätzlich zur Einweg e-Zigarette, noch eine separater e Shisha Test durchgeführt. Bei dem Großteil der angebotenen e Shishas auf dem Markt, handelt es sich um Einweg e Shishas. Diese verfügt, wie auch die Einweg e-Zigarette über ein bestimmtes Kontingent an Zügen und sind bereits bei Anlieferung komplett Einsatzbereit. Im Unterschied zu einer Einweg e-Zigarette, verfügt die Einweg e-Shisha über ein höheres Dampfvolumen, farbenfroheres und stygisches äußeres und ist meist nur ohne Nikotin erhältlich.

Die Testkriterien

Um die bisher von uns getesteten elektrischen Zigaretten, in diesem e-Zigarette Test, zueinander in Bewertung zu setzen, wurden verschiedene Kriterien herangezogen. Die Kriterien dienen vor allem dazu, um die einzelnen Geräte objektiv, völlig frei von subjektiven Präferenzen und Vorlieben, zu bewerten. Ganze vier der hinzugezogenen Testkriterien werden nun vorgestellt:

 

Funktionalität, sowie Leistung

Je nach Kategorie wurde darauf geachtet, wie hoch die Leistung bzgl. Akkukapazität, sowie das Depotvolumen ist und über wie viele Einstellmöglichkeiten, die e-Zigarette verfügt. Aber auch ob eine elektrische Zigarette mit weiteren Funktionen, wie z.B. eine Batterieanzeige ausgestattet ist. Es gilt, je höher die einzelnen Leistungswerte, desto höherwertiger ist auch die elektro Zigarette. Bei der Einweg E-Zigarette wurde im speziellen darauf geachtet, wie hoch die tatsächliche Zugkapazität ist.

 

Dampf- und Geschmackserlebnis

Die Menge an erzeugtem Dampfvolumen, kann für einige Dampfer eine kaufentscheidende Rolle. Es kristallisiert sich heraus, dass die meisten Dampfer einen fülligen, lang stehenden Dampf bevorzugen. Aus diesem Grund, wurde darauf geachtet, dass die e-Zigarette ein Mindestmenge Dampf zu produzieren und das dieser dicht ist. Doch auch die empfundene Geschmacksintensität ist ein entscheidendes Kriterium. Die einzelnen Aromen im Liquid sollten im Dampf voll zur Geltung kommen und nicht untergehen. Eine volleres Dampf- und Geschmackserlebnis hat aber auch seinen Preis, der sich in einem höheren Liquidverbrauch wiederspiegelt.

 

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis gehört zweifelslos zu den wichtigsten Kriterien, die beim Erwerb einer elektrischen Zigarette beachtet werden müssen. Deshalb ist es auch ein wichtiges Kriterium in diesem e-Zigarette Test. Der Preis sollte angemessen an der Leistung, Verarbeitung und dem Funktionsumfang angelehnt sein. Doch nicht nur die Anschaffungskosten sollten zum Preis mit einbezogen werden, sondern auch die weiteren Folgekosten. Je nach Verdampfertyp, fallen die Kosten für einen neuen Verdampfer bzw. Verdampferkopf höher oder niedriger aus. Aber auch der Liquidverbrauch sollte nicht allzu hoch ausfallen.

 

Qualitative Verarbeitung

Eine e-Zigarette sollte über einen gewissen Qualitätsstandard verfügen. Die elektrische Zigarette sollte nicht nur auf dem aktuellsten technischen Stand sein, sondern auch nicht siffen und blubbern. Beim siffen läuft aus dem Verdampfer Liquid aus und beim ziehen können unangenehmen blubbergeräusche entstehen. Desweiteren sollte der Verdampfer und die Batterie nicht zu schnell den Geist aufgeben, sondern eine gewisse Lebensdauer verfügen.