E-Zigarette Gesundheit

e zigarette gesundheit

Befürworter der e-Zigarette führen oft das Argument ein, dass die e-Zigarette gesünder und günstiger als herkömmliche Zigaretten ist. Gegner warnen von den gesundheitlichen Folgen und den fehlenden Studien zur Langzeitwirkung von e-Zigarette. Wer hat nun recht? Die Befürworter oder doch die Gegner der e-Zigarette? Am besten sollte jeder für sich selbst entscheiden, welche von beiden Gruppen recht hat.

 

Vorteile der e-Zigarette

Gesundheit

Während des rauchens einer Zigarette werden, je nach Art, bis zu 7.000-12.000 verschiedene Stoffe freigesetzt. Eine große Anzahl unzähliger verschiedenartiger Stoffe steckt im Tabak. Um den Tabak trocken zu halten oder einen besseren Geschmack zu verleihen, wird diesem zusätzlich Chemikalien und Stoffe untergemischt. Zusäztlich zum Tabak, enthält auch das Zigarettenpapier eine Fülle von weiteren Chemikalien und Stoffen. Durch die Verbrennung des Tabak werden weitere Substanzen freigesetzt. Alle diese giftigen Wirkstoffe und Substanzen  werden durch das inhalieren des Rauches dem Körper zugeführt.

Im Gegensatz hierzu enthält die e-Zigarette, je nach Liquid, im durchschnitt nur drei bis zehn verschiedene Substanzen. Der enorme Unterschied ergibt sich zu einem Teil dadurch, dass keine Verbrennung von Tabak und Zigarettenpapier stattfindet. Trotzdem sollte nicht vergessen werden, dass auch die e-Zigarette nicht gesundheitsfördernd ist.

Ersparnis

Auf längere Sicht gesehen sind e-Zigaretten um einiges günstiger als herkömmliche Zigaretten. Zwar sind zu Beginn vergleichsweise hohe Anschaffungskosten zu tragen, doch diese relativieren sich auf längere Sicht zügig.

Geruchslos

Im Gegensatz zu herkömmlichen Zigaretten ist die e-Zigarette geruchslos. Das bedeute, keine ecklig stinkigen Finger, Kleidung oder Wohnung mehr. Durch diese Geruchslosigkeit ist es bei einer e-Zigarette nicht mehr erforderlich, zum konsumieren nach draußen zu gehen. Auch werden Mitmenschen nicht mehr belästigt.

Umweltverträglich

Im Vergleich zur herkömlichen Zigarette wird die Belastung durch die e-Zigarette für die Umwelt minimiert. Erreicht wird dies dadurch, dass es zu keinem verbrennen und anschließendem freisetzen von Kohlendioxid kommt. Zigarettenstümpel und Schachtelverpackungen fallen auch weg. Zusätzlich hierzu müssen für die e-Zigarette keine Tabakpflanzen angebaut werden. Dadurch stehen größere Flächen für (Regen-) Wälder oder den Ackerbau zur Verfügung.

 

Nachteile der e-Zigarette

Keine Langzeitstudien

Zum derzeitigen Zeitpunkt existieren noch keine nennenswerten Langzeitstudien zu e-Zigaretten und den gesundheitlichen Folgen. Ein lesenswerter Artikel zu Gesundheitsgefahren und Risiken durch e-Zigaretten ist unter rauchfrei-info.de und bzga.de einsehbar.

Liquid

Für die Überprüfung der Zusammensetzung des Liquids gibt es noch keine ausreichende Regulierungskontrolle. Dem Liquid könnten weitere Stoffe zugemischt worden sein, als die auf der Verpackung angegeben sind. Daher sollte Liquid nur von renommierten Händlern und Anbietern verwendet werden.